2,5 Milliarden Euro Strafe! Deutsche Bank muss zahlen

Nun ist es bestätigt. Laut SPIEGEL ONLINE muss die Deutsche Bank im Rahmen der Libor-Affäre insgesamt eine Strafe von 2,5 Milliarden Euro zahlen. Eine so hohe Strafe ist bisher noch nie verhängt worden. Des Weiteren müsse das Geldhaus alle Mitarbeiter entlassen, die in irgendeiner Form in den Skandal verwickelt sind. Mehrere Großbanken sind seit einigen Jahren im Visier der Aufsichtsbehörden. Vorgeworfen werden ihnen erhebliche Zinsmanipulationen.

TEILEN
Vorheriger ArtikelMitarbeiterführung mit Herz und Biophysik
Nächster Artikel„The Amazon moment for banking!“
Christian Grosshardt, Jahrgang 1986, verfügt über mehr als sechs Jahre Berufserfahrung in Print- und Online-Journalismus. Während seines Studiums der Germanistik, das er mit dem Master of Arts abschloss, sammelte er bereits umfangreiche redaktionelle Erfahrungen als freier Mitarbeiter bei der Kölnischen Rundschau. Christian Grosshardt betreut BANKINGNEWS seit der ersten Printausgabe und ist seit August 2016 stellvertretender Chefredakteur.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code