Bildnachweis: iStock.com/Alek_Koltukov

Als ich 2005 dachte, ich hätte eine ausreichende Leserschaft für die eine oder andere kritische Meinung innerhalb unserer Branche zusammen, konnte ich nicht im Ansatz erahnen, wohin uns die Reise führen wird.

Aus einem Newsletter an 5.000 Mitglieder unserer Gruppe bei Xing und den ersten echten Mitgliedern im BANKINGCLUB ist ein Onlinemagazin, die BANKINGNEWS, geworden. Angepasst an das Leseverhalten am Desktop als PDF im Querformat hatten wir kurze Zeit später Nachahmer und vom Start weg Kritiker. „Querformat bei Publikationen geht gar nicht!“, schallte es uns aus der Printwelt um die Ohren. Von den zuletzt 56.000 Empfängern kam hingegen positive Kritik.

Vor zwei Jahren dann, als sich der Bankmitarbeiter vor Newslettern in HTML, Plain-Text und PDF nicht mehr retten konnte, haben wir auf das tradierte Berliner Zeitungsformat umgestellt und bringen seither zehn Ausgaben jährlich heraus. Mit 7.500 Exemplaren liegen wir noch einen Tick hinter dem Online-Zenit. Man muss ja noch Ziele haben.

Auch hier haben die Experten mit Kritik nicht gespart. „Print? Im 21. Jahrhundert?“ Ja, sagen wir auch nach zwei Jahren noch mit voller Überzeugung. Wir bieten den Lesern den Blick über die drei Säulen und in die benachbarten Fachbereiche, liefern Informationen aus der Welt der Fintechs und der Zukunft unserer Branche. Immer auch mit einer Prise Kritik, da wo wir denken, es fehlt an Einsicht und Veränderung.

An Mitarbeiter in Banken, bei Finanzdienstleistern und Fintechs versenden wir die BANKINGNEWS im Freiversand. Wenn Sie das Redaktionsteam und die Idee unterstützen wollen, werden Sie Mitglied im BANKINGCLUB. Das garantiert Ihnen den Empfang der Zeitung und kostenlosen Zugang zu unseren sieben Fachkongressen und der Veranstaltungsreihe „Digitale Transformation“.

Kuchen!

Bis 31.10.2016 gewähren wir allen neuen Mitgliedern 25% Rabatt auf die Mitgliedsgebühr von Euro 149,- für „Banker“ und 1.799,- für Branchendienstleister.

Ihr Thorsten Hahn

TEILEN
Vorheriger ArtikelWhitebox
Nächster ArtikelDigitalisierung = Illegalisierung?
Thorsten Hahn, Jahrgang 1967, ist Gründer und Geschäftsführer der BANKINGCLUB GmbH. Der Profinetzwerker zählt auf Plattformen wie XING und Linkedin zu den Nutzern mit der besten Vernetzung in die Finanzbranche. Wie kein Zweiter versteht er dieses Netzwerk zu nutzen und auch anderen zugänglich zu machen. Außerdem ist der erfahrene Banker und Diplom-Kaufmann Herausgeber der BANKINGNEWS, welche 10 Jahre lang als Onlinemagazin und seit Sommer 2014 als Printzeitung (7.500 Empfänger) erscheint, sowie Autor verschiedener Fachbücher und Buchbeiträge.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code