Anleger in Lauerstellung – Warten auf EZB-Zinsentscheid

Bankenbrief
Wichtiges vom 07. September 2016

Das Thema

Anleger in Lauerstellung – Warten auf EZB-Zinsentscheid

Vor der morgigen Zinssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) richten sich die Blicke der Anleger nach Frankfurt. Von der Notenbank erhoffen sie sich eine Verlängerung des milliardenschweren Anleihekaufprogramms. „Die Erwartungshaltung ist groß und setzt die Währungshüter unter Druck“, schrieb Helaba-Analyst Christian Schmidt. Der deutsche Leitindex Dax notierte heute zeitweise bei über 10.730 Punkten und näherte sich damit seinem Mitte August erreichten Jahreshoch bei 10.802 Punkten. Derweil ist das „Quantitative Easing“-Programm der EZB nach wie vor umstritten. „Nimmt man die Inflationsentwicklung als Gradmesser für den Erfolg der bisherigen Maßnahmen, kann der Notenbank bislang kein gutes Zeugnis ausgestellt werden“, schrieb heute der Chefvolkswirt der DZ Bank, Stefan Bielmeier, in einer Kolumne. Schließlich verharre die Teuerungsrate mit 0,2 Prozent nach wie vor „auf viel zu niedrigem Niveau“. Die „Herren Zentralbanker“ mögen doch bitte die Anleihekäufe stoppen, appellierte auch Citigroup-Analyst Hans Lorenzen. Der Schaden, den das Finanzsystem dadurch erleide, stehe in keinem Verhältnis zum Nutzen.


boerse-online.de
nzz.ch
cnbc.com
ft.com
wiwo.de

Zur kompletten Ausgabe des heutigen Bankenbriefs gelangen Sie über den folgenden Link:

Bankenbrief

Sie wollen den Bankenbrief in Zukunft werktäglich ab 16:00 Uhr in Ihrem Email Postfach wissen. Dann nutzen Sie das Anmeldeformular direkt auf der Seite des Bankenverbandes:

Newsletteranmeldung

Die weiteren Themen von heute:

  • Deutsche Versicherer kritisieren Heta-Offerte
  • Entgeltänderung der Postbank: Tchibo-Kunden können widersprechen
  • EZB bereitet Richtlinien zum Abbau von Problemkrediten vor
  • FinTech TransferWise geht in Japan an den Start
  • UniCredit sucht nach Geboten für Pioneer
  • PayPal und Mastercard vertiefen Kooperation
  • Schwedische Notenbank bleibt bei Minus-Zinssatz
  • Nach dem Urlaub: Kontoauszüge und Kreditkartenabrechnungen überprüfen
  • Commerzbank: Ex-Vorstand Schmittmann wird neuer Chefaufseher
  • Nord/LB-Aufsichtsrat Schneider: Übernahme der Bremer ab 2017 wirksam
  • Credit Suisse trennt sich von Topmanager O’Hara

Was morgen wichtig wird

In Frankfurt treffen sich die Ratsmitglieder der Europäischen Zentralbank (EZB), um über die Leitzinsen und die Geldpolitik zu beraten. EZB-Präsident Mario Draghi stellt sich um 14.30 Uhr der Presse. Das Institut für Weltwirtschaft veröffentlicht in Kiel seine Konjunkturprognose für den Herbst.

Der Nachschlag

Büroparolen für die Wand und das Gemüt

„Deadlines lassen Herzen höher schlagen“, „Graue Mäuse kriegen keinen Käse“ – ein kecker Spruch oder eine knackige Parole helfen einem durch so manch stressigen Arbeitstag. Das Portal business-punk.com hat mehr als ein Dutzend dieser Motivationssprüche gesammelt, grafisch aufbereitet und bietet sie als Poster zum Download an. Wenn Sie also einen neuen Wandschmuck fürs Büro suchen oder dringend etwas Aufheiterung brauchen, dann klicken Sie hier:

business-punk.com


Bildnachweis Vorschaubild: EZB

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code