Die Arbeitskosten je erbrachter Stunde sind im Vorjahr um 2,6 Prozent angestiegen. So besagt eine Studie des Statistischen Bundesamts. Ein Anstieg von 3 Prozent wurde beim Bruttoverdienst festgestellt, sowie erhöhte Lohnnebenkosten um 1,2 Prozent.

In einem 10-Jahres-Vergleich zeigt sich ein überdurchschnittlicher Zuwachs für 2012. In den Jahren 2002 bis 2011 wurde ein Durchschnittswert von 1,6 Prozent gemessen. Europaweit zeichnete sich ein Anstieg der Arbeitskosten im dritten Quartal 2012 um 1,9 Prozent ab. Deutschland liegt in diesem Quartal bereits zum siebten Mal über dem EU-Durchschnitt.

Die höchsten Wachstumsraten innerhalb der EU erreichten Estland (+ 7,6 Prozent), Rumänien (+ 7,2) und Bulgarien (+ 5,9 Prozent).

Info von Statistisches Bundesamt – www.destatis.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

code