MANNHEIM (Dow Jones). Ausländische Banken haben in den vergangenen Jahren vor allem aufgrund günstiger Konditionen ihren Marktanteil in Deutschland vergrößern können. Nachteilig war für sie allerdings ihre auf dem deutschen Markt geringe Reputation.

Dies sind die Ergebnisse einer am Montag vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) veröffentlichten Umfrage unter 229 Finanzmarktexperten. Keinen Nachteil stelle die im Vergleich zur deutschen Konkurrenz geringe Anzahl an Filialen dar, berichtet das ZEW weiter.

 

Nach Ansicht der befragten Experten haben die ausländischen Retail-Banken vor allem bei der Kosteneffizienz und -kontrolle Wettbewerbsvorteile gegenüber inländischen Banken. Da sie über kein ausgedehntes Filialnetz verfügten, sei die Fixkostenbelastung der Auslandsbanken geringer als die der deutschen Filialbanken, erläutert das ZEW dazu. Die befragten Experten äußerten die Auffassung, dass die Auslandsbanken nicht nur bei der Preisstrategie deutliche Wettbewerbsvorteile gegenüber deutschen Kreditinstituten hätten, auch bei der Ertragsorientierung, der Kundenstrategie oder der Produktstrategie seien die Auslandsbanken etwas im Vorteil. Begründet wird dies mit einfacher strukturierten Produktpaletten, mit denen ein hoher Standardisierungsgrad erreicht werden könne.

Ein deutlicher Wettbewerbsnachteil ist für die ausländischen Retailer nach Einschätzung der Befragten ihre geringe Reputation. In diesem Punkt sähen die Finanzexperten die einheimischen Institute klar im Vorteil, so das ZEW. Die geringe Anzahl an Filialen und der Einsatz alternativer Vertriebskanäle zum stationären Vertrieb scheine dagegen weder einen Vorteil noch einen Nachteil für ausländische Kreditinstitute darzustellen.

Obwohl sich ausländische Banken in den vergangenen Jahren erfolgreich am deutschen Retail-Banking Markt positionieren konnten, rechnet nur etwa ein Drittel der befragten Experten mit einer weiteren Zunahme ausländischer Retail-Banken in den kommenden zwei Jahren, so das ZEW weiter. Dagegen gehe eine Mehrheit von 44% von einer gleich bleibenden Zahl ausländischer Retailer aus. 22% erwarten, dass die Anzahl an ausländischen Retail-Banken in Deutschland wieder abnehmen wird.

TEILEN
Vorheriger ArtikelEine gute Entscheidung gegen die Inflation?
Nächster ArtikelSind die Schuldigen identifiziert?
Thorsten Hahn, Jahrgang 1967, ist Gründer und Geschäftsführer der BANKINGCLUB GmbH. Der Profinetzwerker zählt auf Plattformen wie XING und Linkedin zu den Nutzern mit der besten Vernetzung in die Finanzbranche. Wie kein Zweiter versteht er dieses Netzwerk zu nutzen und auch anderen zugänglich zu machen. Außerdem ist der erfahrene Banker und Diplom-Kaufmann Herausgeber der BANKINGNEWS, welche 10 Jahre lang als Onlinemagazin und seit Sommer 2014 als Printzeitung (7.500 Empfänger) erscheint, sowie Autor verschiedener Fachbücher und Buchbeiträge.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code