Vor 14 Tagen fand die „Geburtstagsfeier“ der Frankfurt School of Finance and Management im Rahmen der Konferenz „Die Zukunft der Finanzdienstleistungsindustrie“ statt. 50 Jahre ist es her, dass die damalige Bankakademie in Form eines Vereins vom Gabler-Verlag in Wiesbaden mit der Unterstützung der führenden deutschen Privatbanken als Weiterbildungsinstitution gegründet wurde.

Heute sitzt die Frankfurt School in Frankfurt, hat Promotionsrecht und einen international guten Ruf in der Finanzmetropole Europas.

An knapp 70 Standorten im Bundesgebiet bietet sie ihre Weiterbildungsstudiengänge an, die mittlerweile mehr als 100.000 Fach- und Führungskräfte in der  Finanzwirtschaft absolviert haben.

 

Auch zu Gast unter den Gratulanten bzw. Referenten waren Ingrid Matthäus-Maier, Dr. Josef Ackermann und Bundesbankpräsident Professor Dr. Axel A. Weber. Die Bedeutung von Kleinstkrediten, Finanzinnovationen und die Europäische Finanzmarktsintegration aus Notenbanksicht waren die Themen der drei Referenten. Eine von Hermann-Josef Knipper, Ressortleiter Finanzzeitung des Handelsblatts, moderierte Diskussion  zwischen Frau Matthäus-Maier und Dr. Ackermann ging natürlich auch auf die aktuelle Krise ein. Beide Protagonisten waren in Höchstform. Mit viel Charme und Offenheit ließen sie das Publikum hinter Teile der aktuellen Kulisse blicken.

Auch zu Gast unter den Gratulanten bzw. Referenten waren Ingrid Matthäus-Maier, Dr. Josef Ackermann und Bundesbankpräsident Professor Dr. Axel A. Weber. Die Bedeutung von Kleinstkrediten, Finanzinnovationen und die Europäische Finanzmarktsintegration aus Notenbanksicht waren die Themen der drei Referenten. Eine von Hermann-Josef Knipper, Ressortleiter Finanzzeitung des Handelsblatts, moderierte Diskussion  zwischen Frau Matthäus-Maier und Dr. Ackermann ging natürlich auch auf die aktuelle Krise ein. Beide Protagonisten waren in Höchstform. Mit viel Charme und Offenheit ließen sie das Publikum hinter Teile der aktuellen Kulisse blicken.

 

Die Konferenz bot über das workshopartige Konzept am Nachmittag allen Interessierten eine breite Themenvielfalt. Unter anderem konnten die Teilnehmer Workshops über Financial Sector Stability, SME Finance und Private Equity besuchen.

Alles in allem ein gelungener Kongress, welcher am Abend durch einen Empfang und einen wie immer klasse vortragenden Prof. Dr. h.c. Klaus Peter Müller abgerundet wurde.

 

 

Bildmaterial: Frankfurt School

 

 

 

 

 

 

 

 

TEILEN
Vorheriger Artikel888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis
Nächster Artikel11 Jahre EBIF in Frankfurt?
Thorsten Hahn, Jahrgang 1967, ist Gründer und Geschäftsführer der BANKINGCLUB GmbH. Der Profinetzwerker zählt auf Plattformen wie XING und Linkedin zu den Nutzern mit der besten Vernetzung in die Finanzbranche. Wie kein Zweiter versteht er dieses Netzwerk zu nutzen und auch anderen zugänglich zu machen. Außerdem ist der erfahrene Banker und Diplom-Kaufmann Herausgeber der BANKINGNEWS, welche 10 Jahre lang als Onlinemagazin und seit Sommer 2014 als Printzeitung (7.500 Empfänger) erscheint, sowie Autor verschiedener Fachbücher und Buchbeiträge.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code