Auf verlorenem Posten

Seit dem 13. Oktober 2008 ist er Vorstandsvorsitzender der Hypo Real Estate. Eine der schwersten Aufgaben derzeit. Die Aktionäre klagen vor Gericht wegen unzureichender Informationspolitik rund um die wirtschaftliche Lage der Bank. Währenddessen wird der deutsche Staat durch eine Kapitalerhöhung größter Aktionär. Damit wird die Bank defacto verstaatlicht.
Für all die Scherereien erhält Wieandt nun eine Sonderzahlung in Höhe von 500.00 Euro. Umgehend wird er von Politik und Öffentlichkeit scharf angegriffen. Dabei folgte der Diplom-Kaufmann auf den erfolglosen Georg Funke, um die HRE umfassend zu sanieren. Der 42-jährige wurde von seinem damaligen Chef Josef Ackermann für das Amt ins Spiel gebracht. Damals war er noch Strategiechef bei der Deutschen Bank.
Seine Karriere begann direkt nach dem Studium und der Promotion an der WHU – Otto Beisheim School of Management – bei der Unternehmensberatung McKinsey.

TEILEN
Vorheriger ArtikelDirektbanken und Servicequalität
Nächster ArtikelBANKINGLOUNGE
Thorsten Hahn, Jahrgang 1967, ist Gründer und Geschäftsführer der BANKINGCLUB GmbH. Der Profinetzwerker zählt auf Plattformen wie XING und Linkedin zu den Nutzern mit der besten Vernetzung in die Finanzbranche. Wie kein Zweiter versteht er dieses Netzwerk zu nutzen und auch anderen zugänglich zu machen. Außerdem ist der erfahrene Banker und Diplom-Kaufmann Herausgeber der BANKINGNEWS, welche 10 Jahre lang als Onlinemagazin und seit Sommer 2014 als Printzeitung (7.500 Empfänger) erscheint, sowie Autor verschiedener Fachbücher und Buchbeiträge.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code