Optimist und Mutmacher

Der Präsident der Europäischen Zentralbank gibt sich optimistisch im Bezug auf die Wirtschaftkrise. Am Rande eines Treffens mit internationalen Notenbankern sagte er, dass sich die Weltwirtschaft in der Nähe des Wendepunktes befinde. Für einige Länder sei dieser sogar schon überschritten, so der Franzose. Weitere Zinssenkungen, unter das Rekordniveau von derzeit 1%, schloss er dabei nicht aus. Einigkeit unter den Teilnehmern herrschte auf dem Treffen in Basel über die Entwicklung einer gemeinsamen Strategie zum Rückzug nach der Finanzkrise. So müssen die Zentralbanken einen möglichst schonenden Weg finden das bereitgestellte Kapital zurückzuholen, um die Liquidität abzuschöpfen. Ob die Finanzkrise nach über zwei Jahren nun wirklich ein Ende findet bleibt abzuwarten. Wendepunkt ist ein dehnbarer Begriff, also bleibt nichts anderes als abzuwarten.

Anzeige

Voeb_Onlineanzeige

TEILEN
Vorheriger ArtikelVertrieb mit Business-Coaching bringt mehr
Nächster ArtikelRendite, Regularien, Risiko
Thorsten Hahn, Jahrgang 1967, ist Gründer und Geschäftsführer der BANKINGCLUB GmbH. Der Profinetzwerker zählt auf Plattformen wie XING und Linkedin zu den Nutzern mit der besten Vernetzung in die Finanzbranche. Wie kein Zweiter versteht er dieses Netzwerk zu nutzen und auch anderen zugänglich zu machen. Außerdem ist der erfahrene Banker und Diplom-Kaufmann Herausgeber der BANKINGNEWS, welche 10 Jahre lang als Onlinemagazin und seit Sommer 2014 als Printzeitung (7.500 Empfänger) erscheint, sowie Autor verschiedener Fachbücher und Buchbeiträge.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code