Vom Vorstandssprecher zum Niederlassungsleiter?

Er ist ein eher stiller Typ, wirkt unauffällig und dezent im Hintergrund. Die Wirtschaftswoche führt ihn auf Platz 269 der charismatischsten Wirtschaftsköpfe.
Seit 1998 ist der Graf von Krockow Sprecher der fünf persönlich haftenden Gesellschafter bei Sal. Oppenheim. Nach elf Jahren musste er nun zum ersten Mal einen Verlust vermelden. Kurz danach wurde eine strategische Partnerschaft mit der Deutschen Bank begründet. Im Herbst wird der deutsche Branchenprimus vermutlich 50 Prozent der Anteile kaufen.
Matthias von Krockow ist auch Vorstandssprecher der BHF-Bank, die seit 2005 zu Sal. Oppenheim gehört. Außerdem ist er Vorsitzender des Aufsichtsrats der deutschen Tochter des Fiat-Konzerns.
Da müssten dem erfolgreichen Grafen die Meldungen um die Berliner Bank zu denken geben. Diese wurde ebenfalls von der Deutschen Bank übernommen und wird bis 2011 zu einer Niederlassung degradiert.

TEILEN
Vorheriger ArtikelFinanzdienstleistung in der Krise?
Nächster ArtikelGlücksspiel, Opel und die Bank of England
Thorsten Hahn, Jahrgang 1967, ist Gründer und Geschäftsführer der BANKINGCLUB GmbH. Der Profinetzwerker zählt auf Plattformen wie XING und Linkedin zu den Nutzern mit der besten Vernetzung in die Finanzbranche. Wie kein Zweiter versteht er dieses Netzwerk zu nutzen und auch anderen zugänglich zu machen. Außerdem ist der erfahrene Banker und Diplom-Kaufmann Herausgeber der BANKINGNEWS, welche 10 Jahre lang als Onlinemagazin und seit Sommer 2014 als Printzeitung (7.500 Empfänger) erscheint, sowie Autor verschiedener Fachbücher und Buchbeiträge.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code