Wechselbad

Als Auslaufmodell wurde die Bundesbank in den letzten Jahren gerne bezeichnet. Personell völlig überbesetzt gibt seit 1999 die EZB den Zinstakt in Europa vor, eine Aufgabe die vor 1999 durchaus der Bundesbank zukam.
Jetzt nach den ersten Ankündigungen aus Berlin, die Aufsicht über die Banken in Deutschland in der Bundesbank zu zentralisieren, könnte sich das Blatt wenden und dessen Chef Weber für seine Zurückhaltung bei der Frage über die Zukunft von BaFin und Bundesbank belohnt werden, denn jetzt wo die SPD im Finanzministerium auszieht sind die neuen Mieter eher pro Bundesbank und Kontra BaFin eingestellt.


Bleibt nur noch die Krise im Vorstand, die Weber in den Griff bekommen muss. Mit für Weber ungewöhnlich deutlichen Worten hat er über die Aussagen seines Amtskollegen dem ehemaligen Senator für Finanzen aus Berlin, Thilo Sarrazin sogar n der Öffentlichkeit Stellung bezogen. Jetzt bleibt nur die Umsetzung noch offen.

TEILEN
Vorheriger ArtikelWer ist schuld am Markensterben?
Nächster ArtikelBusiness English: Prepare a meeting expressing regrets
Thorsten Hahn, Jahrgang 1967, ist Gründer und Geschäftsführer der BANKINGCLUB GmbH. Der Profinetzwerker zählt auf Plattformen wie XING und Linkedin zu den Nutzern mit der besten Vernetzung in die Finanzbranche. Wie kein Zweiter versteht er dieses Netzwerk zu nutzen und auch anderen zugänglich zu machen. Außerdem ist der erfahrene Banker und Diplom-Kaufmann Herausgeber der BANKINGNEWS, welche 10 Jahre lang als Onlinemagazin und seit Sommer 2014 als Printzeitung (7.500 Empfänger) erscheint, sowie Autor verschiedener Fachbücher und Buchbeiträge.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code