Unter dem Titel „SHARE economy“

stand die vierte „Internet-Konferenz“
aus dem Hause der Sinner Schrader AG
in Hamburg:  next 09.

Über 1.300 Anmeldungen konnten die Veranstalter für die beiden Kongresstage und die zur Tradition gehörende Party verbuchen.
Jeff Jarvis,  Buzzmachine.com und Autor des Buches „What Would Google Do?“, eröffnete mit dem Vortrag „The Great Restructuring“. Wie Google eine Bank aufbauen würde, ließ der  Associate Professor an der City University of New York offen.
Ein Vortrag kam direkt aus dem Hause einer Bank.  Darius Miranda verantwortet die Social Media Themen bei Wells Fargo, einer Bank, welche bereits 2005 mit dem Bloggen begonnen hat. Themen wie Marktstartegien und Leadership wurden den Lesern und Kunden damals angeboten.
Alle Social Media Projekte werden bei Wells Fargo zunächst den internen Kunden (Mitarbeiter) angeboten. Kommt das neue Angebot dort an, wird es auch Kunden gefallen, sagt es den Kollegen nicht zu, landet es im Papierkorb.
Lange hat es bei Wells Fargo gedauert Compliance und Riskmanagament in die Projekte einzubeziehen und zu überzeugen. Ohne die Akzeptanz aus diesen Abteilungen sind die Projekte zum scheitern verurteilt. Das kostete viel Zeit, so Miranda, der Aufwand habe sich jedoch gelohnt. Social Media wird bei Wells Fargo sehr ernst genommen.

TEILEN
Vorheriger ArtikelRendite, Regularien, Risiko
Nächster ArtikelNeue Geschäftsmodelle
Thorsten Hahn, Jahrgang 1967, ist Gründer und Geschäftsführer der BANKINGCLUB GmbH. Der Profinetzwerker zählt auf Plattformen wie XING und Linkedin zu den Nutzern mit der besten Vernetzung in die Finanzbranche. Wie kein Zweiter versteht er dieses Netzwerk zu nutzen und auch anderen zugänglich zu machen. Außerdem ist der erfahrene Banker und Diplom-Kaufmann Herausgeber der BANKINGNEWS, welche 10 Jahre lang als Onlinemagazin und seit Sommer 2014 als Printzeitung (7.500 Empfänger) erscheint, sowie Autor verschiedener Fachbücher und Buchbeiträge.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code