… ist der UniGlobal wahrscheinlich nicht. Aber dieser Fonds ist in der Kategorie „Aktien Welt“ einer von 12 Gewinnern beim Feri EuroRating Award 2009, den die Ratingagentur Feri EuroRating gemeinsam mit dem Sender n-tv zum zweiten Mal verliehen hat.

Bad Homburg, 26. November 2008 – Die Ratingagentur Feri EuroRating Services AG und der Nachrichtensender n-tv haben gestern zum zweiten Mal die Feri EuroRating Awards für das deutsche Fondsuniversum vergeben. Während der feierlichen Zeremonie im Bad Homburger Schloss zeichneten sie damit die besten Fonds in zwölf Aktien- und Rentenkategorien sowie die beste Fonds-Innovation vor rund 200 Gästen aus der Finanzbranche aus.

„Gerade in stürmischen Zeiten ist die Fondsauswahl besonders wichtig. Wir heben mit den Awards diejenigen Fonds hervor, die durch ein ausgeglichenes Chance/Risiko Profil hier Top-Qualität gezeigt haben“, so Dr. Tobias Schmidt, verantwortlich für die Fund Awards bei Feri EuroRating Services, in Hinblick auf die Finanzmarktkrise. „Bereits die Nominierung eines Fonds ist daher als Qualitätsnachweis zu werten.“

Folgende Fonds haben einen deutschen Feri EuroRating Award 2009 erhalten:

Kategorie Gewinner
Aktien Welt UniGlobal
Aktien Europa MFS Meridian Funds – European Value Fund
Aktien Nordamerika MFS Meridian Funds – U.S. Value Fund
Aktien Japan Invesco Japanese Equity Core
Aktien Asien Pazifik ex Japan Skandia Pacific Equity Fund
Aktien Emerging Markets Magellan
Aktien Mittel-/Osteuropa cominvest Fund Eastern Europe Equity
Aktien Deutschland UniDeutschland
Renten Globale Währungen KBC Bonds Income
Renten Europäische Währungen Raiffeisen-EuroPlus-Rent
Renten EURO Kathrein Euro Bond
Mischfonds Global flexibel Carmignac Patrimoine
Fonds-Innovationen Lyxor Quantic Low Vol

„Durch die steigende Bedeutung der privaten Altersvorsorge wird hierzulande auch die Bedeutung von Fonds in den kommenden Jahren deutlich zunehmen“ ergänzt Jochen Dietrich, Redaktionsleiter n-tv Wirtschaftsmagazine. „Hier können geeignete Hilfsmittel, wie die Feri Awards, privaten Anlegern als Hilfsmittel im Fondsdschungel dienen.“

Der Auswahl dieser besten Fonds lag ein zweistufiges Bewertungsverfahren zugrunde. Die Selektionskriterien für die Nominierung zu den Feri EuroRating Awards (1. Stufe) waren neben dem aktuellen Feri Fondsrating die Performance und die Volatilität der letzten zwölf Monate. Insgesamt waren jeweils fünf Fonds für jede Kategorie der Feri EuroRating Awards nominiert worden (vgl. Liste im Anhang). Nach der quantitativen Bewertung erfolgte die qualitative Analyse der nominierten Fonds (2. Stufe). Hier flossen unter anderem Fakten zu den Fondsmanagern und zum Investmentprozess in die Bewertung ein. Diese Daten wurden anhand eines Fragebogens erhoben und nach einem standardisierten Kriterienkatalog ausgewertet. Die Gesamtbewertung ergibt sich aus der gewichteten Summe aller Bewertungskomponenten. Der Fonds mit der höchsten Punktzahl wurde jeweils bester Fonds seiner Kategorie und erhielt den entsprechenden Award.

Um am Auswahlprozess für die Vergabe der Feri EuroRating Awards teilnehmen zu können, müssen die betreffenden Fonds neben einem Mindestvolumen ein Feri Fonds Rating aufweisen, für Privatanleger zugänglich sein und in Deutschland zugelassen sein.

Die fünf Fonds, die für den Sonderpreis in der Kategorie „Fonds-Innovationen“ nominiert wurden, sind durch ein unabhängiges Expertengremium ausgewählt worden. Das Gremium setzt sich aus folgenden Personen zusammen: Udo Behrenwaldt, beratend für verschiedene deutsche Unternehmen tätig, Ulrich Hocker von der DSW, Prof. Dr. Alexander Kempf von der Universität Köln, Dr. Peter Spinnler von PS Consult und Dr. Min Sun von Feri Institutional Advisors. Mit dem Preis honorieren die Experten die innovativste Fonds-Idee des Jahres. In diesem Jahr ging der Award an den Fonds Lyxor Quantic Low Vol.

Weitere Informationen zur Preisverleihung und zu den ausgezeichneten Fonds finden Sie unter:www.feri-fund-awards.com

TEILEN
Vorheriger Artikel3.600 Mrd. US-Dollar
Nächster ArtikelRisikoorientierte Geldpolitik erweist sich als Fehler
Thorsten Hahn, Jahrgang 1967, ist Gründer und Geschäftsführer der BANKINGCLUB GmbH. Der Profinetzwerker zählt auf Plattformen wie XING und Linkedin zu den Nutzern mit der besten Vernetzung in die Finanzbranche. Wie kein Zweiter versteht er dieses Netzwerk zu nutzen und auch anderen zugänglich zu machen. Außerdem ist der erfahrene Banker und Diplom-Kaufmann Herausgeber der BANKINGNEWS, welche 10 Jahre lang als Onlinemagazin und seit Sommer 2014 als Printzeitung (7.500 Empfänger) erscheint, sowie Autor verschiedener Fachbücher und Buchbeiträge.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code