Deutsche Bank: Konsumiert oder kauft Aktien

Den Deutschen sagt man nicht nach, dass sie gerne in Aktien investieren. Lieber legen sie das Geld konservativ auf das Sparbuch und hoffen auf diese Weise, noch ein wenig Zinsen abzubekommen. Dank der EZB-Politik ist ihnen diese Art des Wertzuwachses genommen worden. Nun will die Deutsche Bank mit einer skurril anmutenden Werbeaktionen den Deutschen ermuntern, das Gesparte entweder in Aktien zu investieren oder auszugeben. Sie ließ einen Eisblock mit der Zahl 2.016.000.000.000 in der Frankfurter Innenstadt aufstellen, die langsam unter der Glut der Sonne dahinschmilzt. Das Motto war „Ihr Geld schmilzt“, denn wenn man nicht endlich etwas unternimmt und das Geld investiert, frisst die Inflation es allmählich auf. Wir reden hier immerhin von mehr als 2 Billionen Euro.

TEILEN
Vorheriger ArtikelDank Immobilien: Gewinn der Helaba
Nächster ArtikelKeinen Bock auf Transparenz?
Julian Achleitner war von 2014 bis 2016 Redakteur bei BANKINGNEWS.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code