Thomas Gstädtner:  Die Besteuerung privater Kapitalanlagen (gebundene Ausgabe),
Bank-Verlag 2009, 288 Seiten, ISBN 978-3-86556-212-8, 69,00 Euro

Mehr Infos erhalten Sie mit einem KLICK auf diesen LINK!

Als eines der ersten Bücher auf dem Markt untersucht die Neuerscheinung „Die Besteuerung privater Kapitalanlagen“ die Auswirkungen der Abgeltungsteuer auf einzelne Kapitalanlageinstrumente. Ein Interview mit Dr. Thomas Gstädtner.

 Herr Dr. Gstädtner, seit Januar hat sich die Besteuerung von Kapitalanlageinstrumenten, die im Privatvermögen grundlegenden verändert. Wie bewerten Sie die Neuerungen bei der Besteuerung von privaten Kapitalanlagen?
Dr. Gstädtner: Grundsätzlich ist die Einführung einer Abgeltungsteuer auf private Kapitalanlagen positiv zu bewerten. Während Zinsen, Dividenden und Gewinne bei Privatanlegern bislang unterschiedlich besteuert wurden, kommt es mit Einführung der Abgeltungsteuer zu einer deutlichen Vereinfachung der Besteuerung von Kapitaleinkünften und Gewinnen. Damit wird das deutsche Steuersystem bürgerfreundlicher und international konkurrenzfähiger.

Gleichwohl deuten Sie an, dass es in manchen Punkten noch Optimierungsbedarf gibt.
Dr. Gstädtner: Ja, zum Beispiel ist das Besteuerungssystem für Investmentfonds nach wie vor zu kompliziert gestaltet. Trotzdem bin ich der festen Überzeugung, die Einführung der Abgeltungsteuer ein erster Schritt hin zu einem modernen System der Kapitalanlagebesteuerung ist.

Als Syndikusanwalt in der Rechtsabteilung einer großen deutschen Bank in London und Fachanwalt für Steuerrecht verfügen Sie neben Ihrem theoretischem Wissen auch über ein hohes Maß an Praxiserfahrung. Inwieweit lassen Sie beides in Ihr neues Buch „Die Besteuerung privater Kapitalanlagen“ einfließen?
Dr. Gstädtner: Die Leser erhalten zunächst einen Überblick über die grundlegenden Besteuerungsvorschriften im Zusammenhang mit der Besteuerung von Kapitalanlageinstrumenten auf Basis der Abgeltungsteuer. Das ist, wenn Sie so wollen, der theoretische Teil. Im Anschluss daran untersuche ich die Auswirkungen der neuen Steuervorschriften auf die Besteuerung einer Vielzahl von Kapitalanlageinstrumenten. In diesem Teil gehe ich auch auf die Funktionsweise dieser Kapitalanlageinstrumente ein.
Dr. Thomas Gstädtner ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht. Er arbeitet als Syndikusanwalt in der Rechtsabteilung einer großen deutschen Bank in London und leitet dort das Team für fondsbasierende Investmentprodukte. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen im Bereich der Kapitalanlage und Kapitalanlagebesteuerung.

Thomas Gstädtner:  Die Besteuerung privater Kapitalanlagen (gebundene Ausgabe), Bank-Verlag 2009, 288 Seiten, ISBN 978-3-86556-212-8, 69,00 Euro

TEILEN
Vorheriger ArtikelWort und Unwort des Jahres gekürt
Nächster ArtikelThe American, sorry Spanish Way of Banking!
Thorsten Hahn, Jahrgang 1967, ist Gründer und Geschäftsführer der BANKINGCLUB GmbH. Der Profinetzwerker zählt auf Plattformen wie XING und Linkedin zu den Nutzern mit der besten Vernetzung in die Finanzbranche. Wie kein Zweiter versteht er dieses Netzwerk zu nutzen und auch anderen zugänglich zu machen. Außerdem ist der erfahrene Banker und Diplom-Kaufmann Herausgeber der BANKINGNEWS, welche 10 Jahre lang als Onlinemagazin und seit Sommer 2014 als Printzeitung (7.500 Empfänger) erscheint, sowie Autor verschiedener Fachbücher und Buchbeiträge.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code