Die Motiv-Krawatte

Krawatten gehören im Auge der Gesellschaft zum Anzug, wie der Schleier zu einer Braut. Doch bei der Wahl der passenden Krawatte gilt Obacht!

Bei der Wahl eines Anzugs zählen nicht nur Stoffe und Nähte, sondern auch die Accessoires. Neben edlen Manschettenknöpfen greift das Gros der männlichen Population zur Krawatte. Die beliebtesten sind hierbei unifarben oder gestreift. Es gibt aber auch den eher extravaganten Mann. Er ist eloquent und hat Humor, schließlich greift er gerne mal in die Trick- oder einfach Krawattenkiste und zaubert sein schönstes Stück hervor: Die Motiv-Krawatte. Mal mit roten Herzchen oder gelben Entchen ist sie der Hingucker auf jeder Veranstaltung. Das kommt an, denkt er.

Die Damen beschmunzeln dies jedoch meist mit einem verkümmerten Lächeln. Wirkt es doch etwas unseriös, wenn plötzlich ein Banker eine schwarze Krawatte mit grünen Dollar Zeichen zum guten Hugo Boss Anzug trägt. Aufmerksamkeit jeglicher Art bekommt er dennoch. Dies muss nicht negativ konnotiert sein. War es ja auch Aufmerksamkeit, die die Krawatte im 17. Jahrhundert populär machte. Von den Kroaten nach Frankreich gebracht verbreitete sie sich rasant. Die Krawatte wurde zur Pflicht. „Krawattenpflicht“ wiederum wird zunehmend in Banken und sogar dem Bundestag abgeschafft. Also warum den Augen nicht noch Spaß mit rosa Walen und anderen Mustern gönnen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code