Der ISO20022-Standard und der Nachrichtentyp camt.086 ermöglichen den Banken unter anderem die Automatisierung der Rechnungsstellung und Reporting auf Knopfdruck. Bildnachweis: iStock.com/-Oxford-

Als Bank können wir unsere Kunden unterstützen, indem wir ihnen Informationen in elektronischer Form und in Standardformaten zur Verfügung stellen. Die Basis dafür bietet der ISO20022-Standard an, der speziell auf die Bedürfnisse der Finanzindustrie ausgerichtet ist und bereits als Basis für SEPA bekannt ist.

Standardisierung und Automatisierung

Mit dem Nachrichtentyp camt.086 können dem Kunden Abrechnungsinformationen zu den genutzten Bankdienstleistungen zur Verfügung gestellt werden. In der Regel erfolgt dies monatlich oder vierteljährlich. In Deutschland wird der camt.086 ab November 2016 mit dem EBICS-Protokoll auch als Standard-Auftragsart C86 – Elektronischer Entgeltreport – unterstützt. Die UniCredit Gruppe bietet ihren Kunden den camt.086 bereits seit mehreren Jahren über eine frei definierbare Auftragsart an. Neben EBICS stehen für die Bereitstellung natürlich auch die weiteren Kundenkanäle wie SWIFTNet FileAct zur Verfügung.

Der Entgeltreport stellt in einzelnen Datenbereichen Informationen zu den Kontoständen am Stichtag, eine Auflistung der einzelnen Services mit Mengenangabe und Aufsummierungen bereit. Damit kann der camt.086 in den Bereichen Kontoführung, Cash Management und Zahlungsverkehr für eine Auswertung und einen Abgleich genutzt werden. Die Darstellung der einzelnen Informationen ist standardisiert und kann auf diese Art und Weise mithilfe einer Softwareunterstützung automatisiert verarbeitet werden. Für das Kostenmanegement bestehen dabei folgende Optionen:

1.    Alle Preise werden mit den international standardisierten AFP Service Codes (AFP = Association for Financial Professionals) dargestellt und können damit eindeutig zugeordnet werden.
2.    Damit können diese automatisiert mit den in den Verträgen vereinbarten Preisen verglichen werden.
3.    Sie können kumuliert als z.B. Zahlungsverkehrspreise oder Cash-Management-Preise dargestellt werden.
4.    Alternativ ist auch eine  Darstellung einzeln pro Preisart, wie z.B. SEPA-Einreichungspreise oder Auszugspreise, möglich.
5.    Es werden Preise, die nicht vereinbart wurden, ebenfalls als Warnung angezeigt, sodass die Ursache der Belastung geklärt und unterbunden werden kann.
6.    Durch eine Historisierung kann eine Kostenentwicklung dargestellt werden.
7.    Preise mehrerer Bankverbindungen können besser miteinander verglichen werden.
8.    Auf Knopfdruck können Reports für das Management erstellt werden.

Grundsätzlich wird mit dem Entgeltreport camt.086 die Transparenz erhöht, da der Kunde in die Lage versetzt wird, diesen elektronisch und automatisiert zu überprüfen.

Ein Blick in die Zukunft

Im Zuge der Digitalisierung wurde das XML-Format camt.086 von einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft dahingehend geprüft, ob es auch für die elektronische Rechnungsstellung von Banken an Kunden genutzt werden kann. Hierbei wurde eine Belegung vorgeschlagen, die die Umsatzsteueranforderungen einer Rechnung erfüllen könnte. Die Kombination der Rechnung und der Preisbelastung in der XML-Nachricht camt.086 bringt einige positive Aspekte mit sich:

1.    Das Format ist bei Banken und Kunden bereits bekannt und muss nicht neu implementiert werden.
2.    Einige Produkte zur Auswertung von camt.086 haben bereits heute eine workflowbasierte Verarbeitung integriert, sodass diese auch zur Begleichung von Rechnungen ohne Weiteres automatisiert benutzt werden könnten.

Wird die Einschätzung und der Vorschlag zur Belegung von den zuständigen Finanzbehörden positiv beschieden, wird die UniCredit Gruppe zeitnah mit den Softwareanbietern entsprechende Test starten. Ziel wird es sein, so schnell wie möglich und ohne großen Anpassungsaufwand beim Kunden beide Produkte – Rechnungsstellung und Entgeltreport – in dem bestehenden Format für die automatisierte Verarbeitung bereitzustellen.

TEILEN
Vorheriger ArtikelDie Motiv-Krawatte
Nächster ArtikelDie Gunst der Stunde
Monika Wetscheza ist seit 2010 Produktmanagerin für elektronische Reporting- sowie Statusmessage-Produkte bei der UniCredit. Sie verantwortet die Einhaltung des einheitlichen Gruppen-Formates bei allen Reporting-/Statusmessage-Produkten innerhalb der UniCredit. Zudem ist sie auch als Vertreterin in verschiedenen Bankengremien wie z.B. DK und CGI aktiv.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code