Knapp zwei Prozent mehr Kunden verzeichnet die comdirect im September im Vergleich zum Vormonat. Und auch bei den Wertpapieraufträgen hilft die Krise der comdirect scheinbar zu positiven Zahlen. Über 800.000 Wertpapierorders lagen der comdirect im September vor, das sind 42% mehr als im Vormonat August. Auch bei den Girokonten, Wertpapierdepots und den Tagesgeldkonten legte die Tochter der Commerzbank zu. Fragt sich – in einem verteilten Markt – wer der oder die Verlierer im Vertrauensspiel um die Kunden gewesen sind.

 

TEILEN
Vorheriger ArtikelBörsencrash: Deutschland geht das Gold aus
Nächster ArtikelBuchtipp: BACKSTAGE WALL STREET
Thorsten Hahn, Jahrgang 1967, ist Gründer und Geschäftsführer der BANKINGCLUB GmbH. Der Profinetzwerker zählt auf Plattformen wie XING und Linkedin zu den Nutzern mit der besten Vernetzung in die Finanzbranche. Wie kein Zweiter versteht er dieses Netzwerk zu nutzen und auch anderen zugänglich zu machen. Außerdem ist der erfahrene Banker und Diplom-Kaufmann Herausgeber der BANKINGNEWS, welche 10 Jahre lang als Onlinemagazin und seit Sommer 2014 als Printzeitung (7.500 Empfänger) erscheint, sowie Autor verschiedener Fachbücher und Buchbeiträge.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code