Nein, nicht was Sie denken. Dunkle Banden waschen Gelder rein.

Bei der Bundesbank mussten Mitarbeiter, die in Kontakt mit eingelieferten Geldscheinen gekommen waren im Krankenhaus behandelt werden. Das Geld, so eine Sprecherin, sei unter anderem mit Kohlenwasserstoffen in Kontakt gekommen, also Stoffe, die zum Reinigen genutzt werden. Ob die Scheine mit Absicht gereinigt wurden, ist bisher ungeklärt. Vielleicht hoffte der Einlieferer für gereinigte Scheine ist der Kurs höher als 100%.

(Bildquelle: © by winterling – www.stockxpert.com)

TEILEN
Vorheriger ArtikelSchnell, Schneller, Twitter?
Nächster ArtikelBusiness English: On the Line
Thorsten Hahn, Jahrgang 1967, ist Gründer und Geschäftsführer der BANKINGCLUB GmbH. Der Profinetzwerker zählt auf Plattformen wie XING und Linkedin zu den Nutzern mit der besten Vernetzung in die Finanzbranche. Wie kein Zweiter versteht er dieses Netzwerk zu nutzen und auch anderen zugänglich zu machen. Außerdem ist der erfahrene Banker und Diplom-Kaufmann Herausgeber der BANKINGNEWS, welche 10 Jahre lang als Onlinemagazin und seit Sommer 2014 als Printzeitung (7.500 Empfänger) erscheint, sowie Autor verschiedener Fachbücher und Buchbeiträge.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code