Bereits Anfang Dezember treffen sich Vertreter aus Wirtschaft, Banken und Politik in Berlin und diskutieren mit der Kanzlerin über eine drohende Kreditklemme. Einige Politiker haben nämlich Angst, dass wir Banker aus der Krise doch etwas gelernt haben.

 

Nichts gelernt hat scheinbar der Chef der Hypo Tirol Bank. Hannes Gruber hat seinen Vertrag zum Ende dieses Jahres gekündigt, nachdem im Rahmen einer Sonderprüfung die Vergabe an ein bayerisches Unternehmen zum Bau eines Solarkraftwerks gerügt wurde. Nur mangelhaft seien die Sicherheiten der Firma überprüft worden.
Diese mangelhafte Überprüfung von Sicherheiten, Kreditpaketen und sonstigen Finanzkonstrukten, die die Finanzwelt in den letzten Jahren kreiert hat, wurde unserer Branche zum Verhängnis. Aus der amerikanischen Immobilenblase wurde die weltweite Finanzkrise, die dann unmittelbar in die Wirtschaftskrise mündete. Den Teil der Geschichte kennen wir nur zu gut.
Nun, der ein oder andere Banker erinnert sich dieser Tage nun doch an die Tugenden seiner Banklehre. Er nimmt es mit der Kreditvergabe wieder etwas genauer und prüft schon mal die Wertigkeit einer Sicherheit. Ganz dreiste Banker fordern Eigenkapital oder versehen den Preis für Kredite mit höheren Risiken – gemäß Basel II – mit kleinen bis großen Zinsaufschlägen.
Schon werden die Rufe aus der Politik laut, ob man die Vergabe von Liquidität an den in den Startlöchern stehenden Mittelstand nicht doch ein wenig lockern sollte. Der designierte Ministerpräsident in Baden Württemberg, Stefan Mappus, will sich gleich der seiner Wahl aufmachen, die Anforderungen an die Eigenkapitalausstattung von Banken eine Zeit auszusetzen. Andere fordern die Ratingbedingungen zu lockern und ein Bundesland hat damit begonnen, seine Landesbank wieder zurückzukaufen, um so einen Einfluss auf die Kreditvergabe an den Mittelstand in der Region ausüben zu können.

TEILEN
Vorheriger ArtikelDZB Zertifikate Plenum Dezember 2009
Nächster ArtikelBranchenköpfe: Sie!
Thorsten Hahn, Jahrgang 1967, ist Gründer und Geschäftsführer der BANKINGCLUB GmbH. Der Profinetzwerker zählt auf Plattformen wie XING und Linkedin zu den Nutzern mit der besten Vernetzung in die Finanzbranche. Wie kein Zweiter versteht er dieses Netzwerk zu nutzen und auch anderen zugänglich zu machen. Außerdem ist der erfahrene Banker und Diplom-Kaufmann Herausgeber der BANKINGNEWS, welche 10 Jahre lang als Onlinemagazin und seit Sommer 2014 als Printzeitung (7.500 Empfänger) erscheint, sowie Autor verschiedener Fachbücher und Buchbeiträge.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code