Berlin, 9.2.2011 – Der BANKINGCLUB zu Gast in der Hauptstadt, diskutiert im Rahmen der BANKINGLOUNGE mit Vertretern der Finanzbranche über die Regulierungswut aus Berlin und Brüssel, sowie die Frage, ob man den deutschen Kunden wirklich vor sich selbst schützen muss.

Die Podiumsdiskussion konnte spannender nicht sein, die Positionen aus Sicht der Regulierer und Kontrolleure, vertreten durch Günter Birnbaum, Abteilungspräsident in der Wertpapieraufsicht /Asset-Management bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht und der Banken, vertreten durch Heiko Beck, Mitglied der Geschäftsleitung, Commerzbank AG und Alexander Bursch, stellvertretender Beauftragter für Geldwäsche, Datenschutz und Compliance, Investitionsbank Berlin waren klar entgegengesetzt gerichtet.
Auf der Seite der Banken, wird die zunehmende Regulierung verstärkt als Pauschalurteil für einzelne Verfehlungen gewertet, die in einem Peoplebusiness, wie einer Finanzberatung kaum zu vermeiden sind. Regulierung ja, Compliance ja, aber eine Bank ist noch immer auch ein Wirtschaftsunternehmen mit einem Auftrag Gewinne zu erzielen. Birnbaum hingegen empfiehlt bei der ein oder anderen Produktempfehlung durchaus mal den Headline-Test zu machen und zu prüfen, ob man als Bank mit bestimmten Schlagzeilen in die Presse kommen möchte.

Zertifikate, die nicht einmal mehr der Berater versteht, haben in der Kundenberatung nichts verloren und die Zahl der Berater, die sich bei Verdi über den enormen Vertriebsdruck beschweren steigt. Nach 90 Minuten gab es immer noch genügend Stoff für weitere Diskussionspunkte, kurzweiliger hätte der Abend im China Club Berlin nicht verlaufen können.

Unser Dank gilt dem Solutions for Finance e.V. für die Partnerschaft mit dem BANKINGCLUB in Berlin und damit der Realisierung dieses Clubabends. Auch danken möchten wir der Firma Oprandi Berlin GmbH, Mitglied der internationalen Oprandi & Partner Gruppe. Herr Kricke hat uns die Möglichkeit geschaffen als Gast die sonst nur für Mitglieder zugänglichen Räume des China Club zu nutzen.

Foto von BANKINGCLUB GmbH – www.bankingclub.de

TEILEN
Vorheriger ArtikelInnoWard 2011
Nächster ArtikelWachstum in der Medizintechnik verlangt nach Liquidität
Thorsten Hahn, Jahrgang 1967, ist Gründer und Geschäftsführer der BANKINGCLUB GmbH. Der Profinetzwerker zählt auf Plattformen wie XING und Linkedin zu den Nutzern mit der besten Vernetzung in die Finanzbranche. Wie kein Zweiter versteht er dieses Netzwerk zu nutzen und auch anderen zugänglich zu machen. Außerdem ist der erfahrene Banker und Diplom-Kaufmann Herausgeber der BANKINGNEWS, welche 10 Jahre lang als Onlinemagazin und seit Sommer 2014 als Printzeitung (7.500 Empfänger) erscheint, sowie Autor verschiedener Fachbücher und Buchbeiträge.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code