Der Markt für gewerbliche Immobilien in Deutschland ist auf dem Weg zu neuer wirtschaftlicher Stärke: Europas größter Immobilienmarkt zeigt nach Untersuchungen von Experian ein schnelles Wachstum.Danach sind 2,8 Millionen Quadratmeter für die geschäftliche Nutzung allein an den fünf deutschen Top-Standorten in Planung beziehungsweise im Bau.

An der Spitze der Aktivitäten in diesem Sektor steht München, gefolgt von Hamburg, Frankfurt (Main), Berlin und Stuttgart. Nicht uninteressant ist dabei der jeweilige Anteil „spekulativer“ Bauten im Vergleich zu bereits vollständig oder überwiegend vermieteten Gebäuden.

Hier zeigt sich Stuttgart ganz vorn, wo der Anteil bereits vermieteter Flächen weniger als ein Drittel im Vergleich zu den „spekulativen“ ausmacht. Ein Grund dürfte darin liegen, dass Baden-Württemberg sich immer mehr aus dem Schatten des nachbarlichen Bayern löst und großes Vertrauen in den Standort Stuttgart gesetzt wird.

In Hamburg, wo zur Zeit noch weniger als die Hälfte der geplanten oder im Bau befindlichen Immobilien bereits vermietet sind, spielen vermutlich das Riesenprojekt „Hafencity“ sowie die sehr positive Entwicklung der Hafenwirtschaft eine Rolle.



Hier finden Sie das aktuelle Real Estate Barometer der Firma Experian: REAL ESTATE BAROMETER

TEILEN
Vorheriger ArtikelFinanzunternehmen: MRM für exzellente Marketingprozesse
Nächster ArtikelKrise oder Management?
Thorsten Hahn, Jahrgang 1967, ist Gründer und Geschäftsführer der BANKINGCLUB GmbH. Der Profinetzwerker zählt auf Plattformen wie XING und Linkedin zu den Nutzern mit der besten Vernetzung in die Finanzbranche. Wie kein Zweiter versteht er dieses Netzwerk zu nutzen und auch anderen zugänglich zu machen. Außerdem ist der erfahrene Banker und Diplom-Kaufmann Herausgeber der BANKINGNEWS, welche 10 Jahre lang als Onlinemagazin und seit Sommer 2014 als Printzeitung (7.500 Empfänger) erscheint, sowie Autor verschiedener Fachbücher und Buchbeiträge.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code