Nun ist in die geplante Beteiligung der Deutschen Bank bei einer der letzten Privatbanken in Deutschland etwas Hektik eingekehrt.

Gestern lauteten die Meldungen noch, dass die Deutsche Bank mit ca. 300 Millionen Euro zwischen 30 und 50 Prozent der Privatbank erwerben werde. Prüfung läuft.

Heute werden aus den 300 geplanten Millionen, 300 Millionen Sofortkredit, denn die Kapitalnot bei Sal. Oppenheim scheint doch ein wenig größer als gehofft.

Bildquelle: © Richard Schmidt-Zuper (www.istockphoto.com)

TEILEN
Vorheriger ArtikelNach Kapitalrückzahlung auch Zinsen einfordern
Nächster ArtikelKündigung von LV auf Rekordniveau
Thorsten Hahn, Jahrgang 1967, ist Gründer und Geschäftsführer der BANKINGCLUB GmbH. Der Profinetzwerker zählt auf Plattformen wie XING und Linkedin zu den Nutzern mit der besten Vernetzung in die Finanzbranche. Wie kein Zweiter versteht er dieses Netzwerk zu nutzen und auch anderen zugänglich zu machen. Außerdem ist der erfahrene Banker und Diplom-Kaufmann Herausgeber der BANKINGNEWS, welche 10 Jahre lang als Onlinemagazin und seit Sommer 2014 als Printzeitung (7.500 Empfänger) erscheint, sowie Autor verschiedener Fachbücher und Buchbeiträge.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code