Eines vorweg. Q110 steht nicht für 110% Qualität. Q110 hat etwas mit der geographischen Lage dieser hochmoderen Filiale der Deutschen Bank zu tun, denn dieser Bereich der Friedrichstrasse gehört zum Quartier 110.

Schlendert man derzeit am Schaufenster der Filiale vorbei, so könnte man die Filiale betreten, weil man glaubt in einen Geschenkartikelladen zu kommen. Fehlanzeige. Es ist eine Bank und die SB-Zone lässt hieran auch keine Zweifel aufkommen. Was die Deutsche Bank hier auf die Beine gestellt hat, ist beeindruckend: Gallerie der Wünsche, Trendshop mit eigener Pflegeserie, eine Cafelounge vom Feinsten und es gibt sogar „Banker“, die dort Kunden bedienen und beraten.

Als touristischer Pressevertreter mit diesem Newsletter an weit über 23.000 Empfänger wurde mit der besondere

Bildquelle: Presseservice DBService einer professionellen Führung durch die Geschäftsstelle zuteil.

Und so habe ich etwas über die persönliche Kinderbetreuung ab 13:00 Uhr erfahren, über die wechselnden Angebote in der Gallerie der Wünsche und über die netten Produktdosen (siehe auch im BANKINGBLOG), mit denen die Deutsche Bank ein haptisches Erlebnis für Bankprodukte schafft.

Die Beratungsräume haben alle ein unterschiedliches Design und wenn der Kunde es möchte kann er sich auch in der Lounge beraten lassen. Konzepte wie diese nennen sich „Zuger Modell“, „Einzonenkonzept“, „Bediente Selbstbedienung“, etc.

Sicherlich wird diese Filiale in der Bilanz derzeit aus dem Marketingbudget finanziert. Bleibt die Frage offen, ob die Magnete: Neu, Innovativ, Chill out, Modern, etc. reichen, um Kundenbindung und Ertrag zu erzielen. Meine eigene Diplomarbeit zu diesem Thema hat eher ernüchternde Ergebnisse zu Tage gebracht. Eine schöne Filiale lädt zwar eher ein als Tresen und Panzerglaskassen, unseren Kunden jedoch ist die enge und persönliche Bindung an einen nicht ständig wechselnden Ansprechpartner wichtiger!

TEILEN
Vorheriger ArtikelEin kritischer Neujahrs-Rund-Um-Schlag für alle
Nächster ArtikelAus HfB und Bankakademie wird…
Thorsten Hahn, Jahrgang 1967, ist Gründer und Geschäftsführer der BANKINGCLUB GmbH. Der Profinetzwerker zählt auf Plattformen wie XING und Linkedin zu den Nutzern mit der besten Vernetzung in die Finanzbranche. Wie kein Zweiter versteht er dieses Netzwerk zu nutzen und auch anderen zugänglich zu machen. Außerdem ist der erfahrene Banker und Diplom-Kaufmann Herausgeber der BANKINGNEWS, welche 10 Jahre lang als Onlinemagazin und seit Sommer 2014 als Printzeitung (7.500 Empfänger) erscheint, sowie Autor verschiedener Fachbücher und Buchbeiträge.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code