Kann eine ganz normale Bank die Honorarberatung in Deutschland gesellschaftsfähig machen? Mit dieser Frage beschäftigen sich die Experten seit es die quirin bank AG gibt. Vorträge die Karl Matthäus Schmidt, Vorstand der quirin bank, zu diesem Thema hält, enden nicht ohne ausführliche Diskussion durch die Teilnehmern.

Das Interesse ist groß, dennoch bezweifeln die meisten Berater eine Durchsetzbarkeit. „Der Kunde zahlt lieber eine versteckte hohe Provision, als dass er ein sichtbares niedriges Honorar akzeptiert“, war die Aussage eines Teilnehmers bei der letzten BANKINGLOUNGE in der Frankfurt School of Finance and Management.

Schwingt hier die Angst der Provisions-Berater durch, in Deutschland könnte sich der Markt ähnlich entwickeln, wie in den USA? Dort sind bereits 7% der Berater in der Honoraberatung tätig. In Deutschland sind es müde 0,3%!

Aber ist diese Bank überhaupt normal, wenn sie dem Kunden Provisionen und Kick-backs gutschreibt sowie Guthaben auf Konten mit einem Zins in Höhe des Interbankenzinses vergütet?

 

Karl Matthäus Schmidt und seine Berater wollen jedenfalls nicht mehr Diener zweier Herren sein. Mit „Kostentransparenz und Fairness“ will Schmidt bei den deutschen Kunden punkten. Schmidt: „Wir wollen der Anwalt des Kunden sein.“

Ganz in diesem Sinne gibt es bei der quirin bank „Die neuen Gesetze des private Banking“, Gebunden mit ISBN-Nummer und in der 4. Auflage präsentiert die quirinbank in 10 knappen Paragraphen wohin die Reise im Beratungsgeschäft in Zukunft gehen kann.

Eines ist sicher: Der Sonderpreis aus Berlin wird sicherlich nicht der letzte sein, den sich die quirin bank in den Trophäenschrank stellen kann!

www.quirinbank.de

TEILEN
Vorheriger Artikel***Rückblick***
Nächster ArtikelBei Reformen auf Kurs bleiben
Thorsten Hahn, Jahrgang 1967, ist Gründer und Geschäftsführer der BANKINGCLUB GmbH. Der Profinetzwerker zählt auf Plattformen wie XING und Linkedin zu den Nutzern mit der besten Vernetzung in die Finanzbranche. Wie kein Zweiter versteht er dieses Netzwerk zu nutzen und auch anderen zugänglich zu machen. Außerdem ist der erfahrene Banker und Diplom-Kaufmann Herausgeber der BANKINGNEWS, welche 10 Jahre lang als Onlinemagazin und seit Sommer 2014 als Printzeitung (7.500 Empfänger) erscheint, sowie Autor verschiedener Fachbücher und Buchbeiträge.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code