Im Zusammenhang mit der insolventen US-Investmentbank Lehman Brothers hat es nun das erste Urteil in Deutschland gegeben. Dabei hat das Hamburger Landgericht zugunsten der Anleger entschieden. Konkret ging es um den Fall eines 64 Jahre alten Lehrers. Dieser hatte bei der Hamburger Sparkasse Lehman-Anleihen im Wert von 10.000 Euro erworben. Nach Ansicht des Gerichtes wurde von Seiten des Beraters nicht ausreichend auf das Emittentenrisiko hingewiesen. Die Bank muss nun Schadenersatz leisten.

TEILEN
Vorheriger ArtikelMittsommer: Zahlen über Zahlen, aber keine Sommer in Sicht
Nächster Artikel120 Banker im konstruktiven Dialog …
Thorsten Hahn, Jahrgang 1967, ist Gründer und Geschäftsführer der BANKINGCLUB GmbH. Der Profinetzwerker zählt auf Plattformen wie XING und Linkedin zu den Nutzern mit der besten Vernetzung in die Finanzbranche. Wie kein Zweiter versteht er dieses Netzwerk zu nutzen und auch anderen zugänglich zu machen. Außerdem ist der erfahrene Banker und Diplom-Kaufmann Herausgeber der BANKINGNEWS, welche 10 Jahre lang als Onlinemagazin und seit Sommer 2014 als Printzeitung (7.500 Empfänger) erscheint, sowie Autor verschiedener Fachbücher und Buchbeiträge.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code