Die größte deutsche Landesbank, LBBW, erhält eine Kapitalerhöhung in Höhe von 5 Mrd. Euro. Von dieser Summe bringen die 54 Sparkassen als Miteigentümer etwa 1,8 Mrd. Euro auf. Damit soll der Eigenkapitalanteil wieder auf eine branchenübliche Quote gebracht werden. Nach einem Vorjahresverlust von etwa 2,1 Mrd. Euro ist diese stark gesunken. Da die LBBW ein ausgeprägtes Filialnetz für Privatkunden betreibt, ist es für die Sparkassen eine zähneknirschende Finanzspritze für einen direkten Wettbewerber.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBundesbank fährt Milliarden Gewinne ein
Nächster ArtikelDeutsche Banken profitieren von US-amerikanischen Steuergeldern
Thorsten Hahn, Jahrgang 1967, ist Gründer und Geschäftsführer der BANKINGCLUB GmbH. Der Profinetzwerker zählt auf Plattformen wie XING und Linkedin zu den Nutzern mit der besten Vernetzung in die Finanzbranche. Wie kein Zweiter versteht er dieses Netzwerk zu nutzen und auch anderen zugänglich zu machen. Außerdem ist der erfahrene Banker und Diplom-Kaufmann Herausgeber der BANKINGNEWS, welche 10 Jahre lang als Onlinemagazin und seit Sommer 2014 als Printzeitung (7.500 Empfänger) erscheint, sowie Autor verschiedener Fachbücher und Buchbeiträge.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code