Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen in Deutschland hat sich im vergangenen Jahr zum zweiten Mal in Folge verringert. 37.900 Betriebe meldeten 2005 Insolvenz an und damit 3,5% weniger als im Vorjahr, wie der Verband der Vereine Creditreform jetzt mitteilte. Mit 130 Insolvenzen auf 10.000 Unternehmen liege Deutschland europaweit allerdings deutlich über dem Durchschnitt von 77 zahlungsunfähigen Betrieben. Die höchste Quote erzielte hier Österreich mit 288 Unternehmen und die geringste Spanien mit zwei Unternehmen. Die Zahl der Insolvenzen von Privatpersonen legte den Angaben zufolge allerdings kräftig zu. Die Zahl kletterte hier um 24,6% auf 98.400 Fälle. Der seit Jahren zu verzeichnende Anstieg ist vor allem auf die Einführung der Möglichkeit für private Verbraucher im Jahr 1999 zurückzuführen, Insolvenz anzumelden.

„Die aktuellen Insolvenzzahlen sind erschreckend  – trotz eines leichten Rückgangs. Dabei sind viele Pleiten vermeidbar“, kommentiert Jan Schneider-Maessen, Vorsitzender des unabhängigen Vereins für Credit Management, die jüngsten Angaben der Creditreform zu Insolvenzen in Europa. „Diese Zahlen bestärken die Bedeutung eines professionellen Credit Managements“, erklärt Schneider-Maessen. So seien viele Pleiten eine Folgeinsolvenz: Ein großer Kunde könne seine Rechnungen nicht bezahlen, wodurch der Lieferant in den Bankrott getrieben werde. Dies könne ein Unternehmen verhindern, indem es seine Kunden und deren Liquidität kenne – eine Kernaufgabe des Credit Managers. Gleichzeitig könne der Credit Manager durch einen geschickten Umgang mit den Außenständen zur Steigerung des Unternehmenswerts beitragen. Der Verein für Credit Management, dem bundesweit mehr als 500 Unternehmen und Dienstleister mit einem Jahresumsatz von rund 350 Milliarden Euro angehören, setzt sich für die Professionalisierung dieses Berufstandes ein. So hat der Verein zusammen mit der Fachhochschule Bochum eine Qualifizierungsmaßnahme zum Certified Credit Manager entwickelt. Der vierte Kursus startet im März 2006. Bereits 75 Absolventen haben das Zertifikat in Empfang genommen.

 

Quelle: http://www.risiko-manager.com

 

 

 

 

 

TEILEN
Vorheriger ArtikelRisikomanagement im Visier
Nächster ArtikelNout Wellink neuer Basel-II-Chef
Dr. Stefan Hirschmann ist Gesamtleitung Kommunikation und Redaktion bei der Bank-Verlag GmbH.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

*

code