Zielke will Commerzbank-Umbau vorantreiben

Bankenbrief
Wichtiges vom 09. Februar 2017

Das Thema

Zielke will Commerzbank-Umbau vorantreiben

Nach einem deutlichen Gewinnrückgang 2016 hat der neue Commerzbank-Chef Martin Zielke angekündigt, die Neuausrichtung des Geldhauses voranzutreiben. „Es wird auch 2017 wieder Sondereffekte geben. Aber was klar ist: 2017 und 2018 sind geprägt durch den Umbau“, sagte er heute bei der Bilanzvorlage in Frankfurt am Main. Im Zuge der Neuordnung sollen bis 2020 rund 9.600 der derzeit 45.000 Vollzeitstellen wegfallen. Die formellen Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertretern beginnen im kommenden Monat, wie Finanzchef Stephan Engels mitteilte. Im vergangenen Jahr fiel der Überschuss auch wegen des Zinstiefs und problematischer Schiffskredite auf 279 Millionen Euro – 2015 waren es noch 1,08 Milliarden Euro. Das Institut musste allein die Vorsorge für mögliche Kreditausfälle bei Schiffsfinanzierungen auf 559 Millionen Euro erhöhen. Als Stütze für das Geldhaus erwies sich das Geschäft mit Privat- und kleineren Firmenkunden. Dort stieg das operative Ergebnis um 3 Prozent auf fast 1,1 Milliarden Euro. In Deutschland gewann die Commerzbank insgesamt 321.000 Kunden hinzu. „Bis 2020 wollen wir in Deutschland bekanntlich zwei Millionen neue Privatkunden gewinnen und die Erträge um mindestens 1,1 Milliarden Euro steigern. Durch organisches Wachstum – und wenn der Preis stimmt auch durch Zukäufe“, sagte Zielke. Die Aktionäre des Dax-Konzerns dürfen nach der Dividende 2015 bis voraussichtlich einschließlich 2018 keine Ausschüttung erwarten. Der Aktienkurs fiel zeitweilig um 3,9 Prozent auf 7,43 Euro.

faz.net
boerse.ard.de

nzz.ch

wiwo.de

Zur kompletten Ausgabe des heutigen Bankenbriefs gelangen Sie über den folgenden Link:

Bankenbrief

Sie wollen den Bankenbrief in Zukunft werktäglich ab 16:00 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach wissen. Dann nutzen Sie das Anmeldeformular direkt auf der Seite des Bankenverbandes:

Newsletteranmeldung

Die weiteren Themen von heute:

  • Bundesbank holt Goldreserven schneller nach Frankfurt
  • Bundesregierung über Deregulierungspläne der USA besorgt
  • Deutsche Börse startet neues Börsensegment „Scale“
  • Mastercard ist Gewicht von Fluggästen auf der Spur
  • Neuester Trend auf der Finovate: künstliche Intelligenz
  • Steigt der Goldpreis weiter?
  • Schäuble: EU könnte durch Le Pen-Sieg in existenzielle Krise geraten
  • BlackRock-Chef Fink sieht dunkle Wolken am Finanzmarkt
  • IWF-Chefin Lagarde: Bericht zeigt Griechen schonungslose Wahrheit

Was morgen wichtig wird

Der Vize-Präsident der EU-Kommission, Valdis Dombrovskis, hält in London einen Vortrag über Bankenregulierung. Die US-Ratingagentur Moody’s legt ihre Ratingergebnisse für Frankreich und Italien vor.

Der Nachschlag

Tipps für neue Energie unter Mitarbeitern

Als Chef Leistung anzuordnen, bringt wenig. Statt Befehlskultur ist Überzeugungsarbeit angesagt, um Mitarbeiter zu motivieren. Denn schnell könnten diese sich überfordert fühlen und Fehler machen. Deshalb empfiehlt Heike Bruch, Personalprofessorin an der Universität St. Gallen, Führungskräften, ihren Mitarbeitern nur wenige wichtige Projekte und Aufgaben aufzutragen – und vor allem nicht zu vergessen, den Beschäftigten Wertschätzung entgegenzubringen. Unentwegter Aufgaben-Nachschub lasse wenig Raum für Ideen und Kreativität. Zehn Ratschläge, wie Chefs ihren Angestellten neue Energie vermitteln können, so dass sie mehr Einsatz zeigen, lesen Sie hier:

Bildnachweis: iStock.com/ollo

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

code